Stadtverwaltung Warschau
Sitemap Dein Ausflugsplan
  • Polska wersja językowa
  • Angielska wersja językowa
  • Niemiecka wersja językowa
  • Francuska wersja językowa
  • Rosyjska wersja językowa
  • Hiszpańska wersja językowa
  • Włoska wersja językowa
Szukaj
Szukaj
Szukaj
There are countless reasons to fall in love with Warsaw

Museum des Schlosses König Jan III. in Wilanów (Muzeum Pałacu Króla Jana III Sobieskiego w Wilanowie)

Der für König Jan III. Sobieski erbaute Palast ist eines der wertvollsten Denkmäler des polnischen Barock. Der Palast wird von einem imponierenden Park eingerahmt.

ul. St. Kostki Potockiego 10/16 (karte)
tel. +48 22 544 27 00
wilanow-palac.pl

Der Palast ist in der ersten Halbe von Januar, in Karfreitag, Karsamstag, Osternacht, Fronleichnam, Mariä Himmelfahrt (15. August), 1. November und in der zweiten Halbe von Dezember (seit 19. Dezember) für Besucher geschlossen.

Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.

Der Palast in Wilanów ist eines der wertvollsten Denkmäler des polnischen Barock. Erbaut Ende 17. Jahrhundert für den König Jan III. Sobieski und von den folgenden Besitzern ausgebaut (Seitenflügel), bildet es eine charakteristische Verbindung des polnischen Gutshofes mit der italienischen Landvilla und dem französischen Schloss. 
Die Innenräume des Palastes mit ihrer originellen künstlerischen Gestaltung und üppigen Ausstattung repräsentieren drei Stilepochen. Die ältesten Räume, die barocken königlichen Gemächer, befinden sich im Hauptgebäude. Den Stil des 18. Jahrhunderts präsentieren die Räume im Südflügel. Im Nordflügel befinden sich von den Potockis im 19. Jahrhundert eingerichtete Räumlichkeiten. Der Karmesinsaal, das Kabinett der Etrusker, das Lapidarium und das Kabinett vor der Galerie sind Teil eines im Jahre 1805 entstandenen historischen Museums.
Im ersten Stock befindet sich die Galerie des Polnischen Portraits vom 16. bis 19. Jahrhundert mit Bildern von Monarchen, Vertretern großer Hochadelsfamilien, Polen, die sich für ihr Land verdient gemacht haben, sowie Akteuren des kulturellen Lebens. Unter den ausgestellten Werken sind u.a. die für die einheimische Malerei typischen sarmatischen Portraits, darunter die besonders charakteristischen Sargbildnisse.
Den unmittelbaren Rahmen des Palastes bildet ein Garten auf zwei Ebenen, eine harmonische Verbindung von stilistisch unterschiedlichen Teilen (barocker Garten, romantischer anglo-chinesischer Park, englischer Landschaftspark, Garten im Stil der Neurenaissance). Im Osten des Parks liegt ein See, im Süden ein Bach mit einer Kaskade. Den Park zieren außerdem zahlreiche Skulpturen, Springbrunnen und Parkausstattungen.

Öffnungszeiten:
Palast:
14. Januar - 31. März, 16. Oktober - 15. Dezember: Montag, Mittwoch - Sonntag 9.30-16.00 Uhr (letzter Einlass 15.00 Uhr)
1. April - 15. Oktober: Montag, Mittwoch, Samstag, Sonntag 9.30-18.00 Uhr, Dienstag, Donnerstag, Freitag 9.30-16.00 Uhr (letzter Einlass eine Stunde vor Schließung)

Park:
1. Januar - 12. März, 28. Oktober - 31. Dezember: Montag - Sonntag 9.00-16.00 Uhr
13-31 März, 16-27 Oktober: Montag - Sonntag 9.00-18.00 Uhr
April: Montag - Sonntag 9.00-20.00 Uhr
Mai, August: Montag - Sonntag 9.00-21.00 Uhr
Juni, Juli: Montag - Sonntag 9.00-22.00 Uhr
1. September - 15. Oktober: Montag - Sonntag 9.00-19.00 Uhr
letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung


Eintrittspreise:
Palast:
regulär - 20 PLN, ermäßigt - 15 PLN
Donnerstags Eintritt frei

Park: 
regulär - 5 PLN, ermäßigt - 3 PLN
Donnerstags Eintritt frei

The site uses cookies. Further information are available on Privacy police page.