fbpx

Grünes Warschau

Sie lieben den Kontakt mit der Natur? Dann sind Sie hier genau richtig, denn in Warschau sind ¼ aller Flächen Grünflächen. Hier finden Sie nicht allein der Öffentlichkeit zugängliche historische Gärten, sondern auch abgeschiedene Parks, Plätze, Naturreservate und botanische Gärten. Warschau ist eine von wenigen Hauptstädten weltweit, die sich auf ihrem Stadtgebiet eines Urwaldes und diverser Waldgebiete rühmen können. Es spielt keine Rolle, ob Sie lieber spazieren gehen, laufen, Rad fahren oder einfach nur faul picknicken und sonnenbaden möchten. Sie werden unsere Stadt lieben.

Łazienki Królewskie, fot. m. st. Warszawa

Łazienki-Park

Die Sommerresidenz des letzten Königs von Polen, Stanisław August Poniatowski, verzaubert Sie durch die perfekte Verbindung von Natur mit anspruchsvoller Architektur und Kunst. Schlendern Sie durch den weitläufigen Park und bewundern Sie die Schönheit der Gärten und historischen Gebäude, wie den berühmten Palast auf der Insel oder das Hoftheater aus dem 18. Jh. Auch die ständigen Bewohner des Parks sorgen für Abwechslung auf Ihrem Spaziergang: frei herumstreifende Pfauen und allgegenwärtige Eichhörnchen.

Ogród w Wilanowie, fot. Filip Kwiatkowski

Park in Wilanów

Gelegen im Umfeld des herrlichen Palastes des polnischen Herrschers Jan III Sobieski ist dieser Park der Traum all jener, die sich eine Siesta im aristokratischen Stil herbeisehnen. Genießen Sie die Schönheit des Schlossgartens, träumen Sie einen Moment im Hain des Akademos und machen Sie dann einen Spaziergang durch den Park. Entlang des Weges finden Sie 200 Jahre alte Eichen, einen chinesischen Pavillon und den Bacchus-Berg, von dem aus Sie den gesamten Park wie auf dem Präsentierteller überblicken können.

Ogród Krasińskich, fot. m.st. Warszawa

Krasiński-Park

In der Nähe der Altstadt gelegen, ist es der ideale Ort, um sich nach einem intensiven Rundgang durch diesen Teil der Stadt zu entspannen. Strecken Sie sich auf dem Rasen aus und schauen Sie sich den schönen Palast an, beobachten Sie die schwimmenden Enten im Teich, versuchen Sie sich im Boule-Spiel auf der eigens angelegten Bahn oder nutzen Sie den Open-Air-Fitnessbereich. An die mehrere hundert Jahre alte Geschichte des Parks erinnert das historische Eingangstor aus dem 18. Jahrhundert.

Ogród Saski, fot. Filip Kwiatkowski

Sächsischer Garten

Er ist nur wenige Schritte von der Hauptpromenade Warschaus – Krakowskie Przedmieście – entfernt, und was nach Abkühlung dürstende Spaziergänger dorthin zieht, sind seine schöne Brunnen aus dem 19. Jh. Gehen Sie die malerische Hauptallee entlang und bewundern Sie Blumenkompositionen und Skulpturen mythologischer Figuren, lesen Sie die Zeit auf der Sonnenuhr ab oder ruhen Sie sich am Teich beim Füttern von Vögeln aus. Am Rande des Gartens unter den Arkaden befindet sich das berühmte Grabmal des Unbekannten Soldaten.

Ogród Biblioteki Uniwersyteckiej w Warszawie, fot. pzstudio.pl

Garten auf dem Dach der Uni-Bibliothek

Ein wahres Meisterwerk der Landschaftsarchitektur, das mit dem Bibliotheksgebäude ein harmonisches Ganzes bildet. Dank der Pflanzenkorridore und der zahlreichen Ecken und Winkel werden Sie sich wie in einem geheimnisvollen Garten fühlen.
Halten Sie an, um das Innere der Bibliothek aus der Vogelperspektive oder das Panorama von Warschau zu betrachten oder auf eine der gemütlichen Terrassen zu steigen. Hier bietet sich Ihnen vom Kopernikus-Wissenschaftszentrum im Hintergrund aus ein herrlicher Blick auf die Weichsel.

Pole Mokotowskie, fot. W.Z. Panów, pzstudio.pl

Mokotów-Felder

Mit ausgedehnten Grünflächen, einer entspannten Picknick-Atmosphäre und Wolkenkratzern am Horizont werden Sie sich ein bisschen wie im New Yorker Central Park fühlen. Hier kann man laufen oder Rad fahren, sich auf dem Rasen sonnen und abends in einem der beliebten Pubs Spaß haben. Eine Attraktion für Kinder ist das Denkmal für den Glücklichen Hund.

Park Skaryszewski, fot. m.st. Warszawa

Skaryszew-Park

Neben der ausgesprochen üppigen Vegetation werden Sie auch von seiner Vielfalt bezaubert sein. Sie finden hier Lichtungen, Teiche und Hügel, sowie einen schönen Rosengarten und einen See, wo in der Saison ein Pub und ein Kanuverleih geöffnet haben. Kunstliebhaber werden von den ausgezeichneten Skulpturen im Park begeistert sein, insbesondere von der berühmten “Tänzerin”, während Lauffreunde die bequemen, breiten Gassen schätzen werden.

Plaża nad Wisłą, fot. m.st. Warszawa

Die Strände auf der rechten Weichselseite

Nicht nur, dass sie natürlich sind, National Geographic hat diese auch als mit die schönsten Stadtstrände weltweit bezeichnet. Hier am Ufer entlang verläuft ein Streifen wilden Waldes. Kommen Sie hierher, um die Sonne zu genießen, Badminton zu spielen oder einen Abend mit Ihren Freunden am Feuer zu verbringen. Während der Saison können Sie an einigen Stränden Liegestühle mieten, und an den Wochenenden können Sie diversen Freizeitaktivitäten nachgehen.

Park im. Marszałka Rydza- Śmigłego, fot. Piotr Wierzbowski

Marschall-Rydz-Śmigły-Park

Er besteht aus mehreren verschiedenartigen Gärten, die nicht weit von der Weichsel entfernt liegen. Dank seiner teilweisen Lage am Hang ist er ideal zum Wandern, Radfahren oder Rollschuhlaufen. Die repräsentative Hauptallee führt Sie an einen Ort, von dem aus Sie einen wunderbaren Blick auf die Weichsel haben. Wenn Sie gut suchen, finden Sie auch eine Bank mit der Figur von Jan Nowak-Jeziorański. Der legendäre Kurier wohnte nach seiner Rückkehr aus der Emigration nach Polen in einem nahe gelegenen Haus.

Park Ujazdowski, fot. Filip Kwiatkowski

Ujazdów-Park

Der am Königsweg gelegene Park besticht durch seine Eleganz und Schönheit ebenso wie seine Anlage. Spüren Sie die romantische Atmosphäre, die auf der Treppe ruht, die vom Pavillon zum malerischen Teich führt. Für all jene, die die hier verbrachten Momente festhalten wollen, gibt es eine charmante Steinbrücke, und für all diejenigen, die auf ihre gute Figur achten, steht in der Hauptallee während der Saison eine über hundert Jahre alte Waage zur Verfügung. Die Jüngsten werden wohl den Spielplatz im zweiten Teil des Parks bevorzugen.

Park Praski, fot. Łukasz Kopeć

Praga-Park

Sein Charakter wird durch die Naturlandschaft und die Nachbarschaft des Warschauer Zoos bestimmt, an die eine markante Skulptur erinnert, die eine Giraffe in natürlicher Größe darstellt. Hier können Sie sich entspannen und seltene Exemplare von Bäumen und Sträuchern bewundern, Fahrrad fahren oder Schach spielen. An Sommerwochenenden finden sich am Rande des Parks Stände mit Süßigkeiten, Spielsachen und Souvenirs ein.

Park im. Stefana Żeromskiego, fot. Filip Kwiatkowski

Stefan-Żeromski-Park

Ein gemütlicher Park rund um die historische Festung aus dem 19. Jahrhundert, in dem Sie nicht nur spazieren gehen, sondern auch Yoga praktizieren, ein Theaterstück sehen, Spaß haben und gut essen können. Sie können hier auch einen Aussichtshügel erklimmen oder sich einfach auf den Rasen legen. Kinder werden den Spielplatz lieben, der als einer der coolsten der Stadt gilt.

Ogród Botaniczny UW, fot. m.st. Warszawa

Botanische Garten der Warschauer Universität

Im Botanischen Garten der Universität Warschau – einem der ältesten Gärten seiner Art in Polen – können Sie sich vor der Hitze und dem städtischen Trubel verstecken. Bei einem Spaziergang durch seine bezaubernden Gassen werden Sie die Schönheit tausender Pflanzen aus Polen und vielen exotischen Ländern der Welt entdecken. Und Sie können sich jederzeit auf einer Bank unter einem der majestätischen, uralten Bäume ausruhen.

Królikarnia, fot. Anna Witkowska

Królikarnia

Er befindet sich auf dem Gelände des königlichen Wildgeheges, wo früher Kaninchen rannten und ist genau das Richtige für Liebhaber der Natur und der Bildhauerkunst. Hier können Sie sehr gut ein Familienpicknick organisieren, die unter freiem Himmel stehenden Skulpturen (aus der Sammlung des Nationalmuseums) bewundern und den in der Sommersaison stattfindenden Konzerten lauschen. Wenn Sie sich für Kunst interessieren, besuchen Sie das Skulpturenmuseum, das in einem wunderschönen Palast aus dem 18. Jh. sein Zuhause hat.

Kępa Potocka, fot. Filip Kwiatkowski

Kępa-Potocka-Park

Er befindet sich auf einer ehemaligen Weichselinsel, die an einen zwei Kilometer langen “Kanal” mit Brücken erinnert, der ein ganz besonderes Klima schafft und sich entlang des Parks erstreckt. Stellen Sie sich auf eine der Brücken und genießen Sie den Blick auf die Natur oder legen Sie sich mit einer Decke auf das Gras und fangen Sie ein paar Sonnenstrahlen ein. Hier finden Sie auch gute Bedingungen zum Laufen oder Radfahren. Ein Neonschild in Form eines riesigen Glases mit Blasen kommt in dieser Szenerie sehr gut zum Ausdruck.

Park Świętokrzyski, fot. Filip Kwiatkowski

Świętokrzyski-Park

Es grenzt an den Kultur- und Wissenschaftspalast und wurde, genau wie dieser, an Stelle von Vorkriegsgebäuden angelegt. Das Denkmal für Janusz Korczak an der Stelle seines Waisenhauses erinnert uns daran. Je nach Laune können Sie eine schleifenförmige Bank suchen, die so konstruiert ist, dass die darauf Liegenden sich frei küssen können – oder schauen Sie in die (am Rande des Parks gelegene) städtische Sportzone. Hier finden Sie einen Skatepark, Fußball- und Tischtennisplätze und… Hängematten.

Park Moczydło, fot. Park Moczydło

Moczydło-Park

An wilden Orten verbergen sich hier schöne Teiche, die von üppiger, wilder Vegetation umgeben sind. Hier können Sie sich entspannen, indem Sie Wasservögel beobachten oder durch die sich im abwechslungsreichen Gelände windenden Gassen schlendern. Von einer Anhöhe aus sehen Sie das Panorama des Warschauer Wola. Nur die Straße trennt diese grüne Oase der Ruhe vom belebten Wasserpark mit Freibecken, Volleyball- und Fußballfeldern und einer Bungee-Sprunganlage.

Park Szczęśliwicki, fot. Filip Kwiatkowski

Szczęśliwicki-Park

Wegen der ganzjährig befahrbaren Skipiste auf dem höchsten Hügel Warschaus und dem Schwerkraftzug einzig in seiner Art. Im Sommer können Sie sich hier an den Teichen erfrischen und den einheimischen Anglern zuschauen. Der Park beherbergt ein Freibad im Grünen, wo man schwimmen, Beachball spielen oder die Geräte für Übungen im Freien nutzen kann.

Las Bielański, fot. Filip Kwiatkowski


Bielański-Wald

Ein Fragment des ursprünglichen Urwaldes, der im Mittelalter ganz Masowien bedeckte. Der Forst begeistert Besucher mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und wilder Natur – die ältesten der hier wachsenden Eichen sind mehrere hundert Jahre alt. Nutzen Sie die malerischen Laufstrecken, wenn Sie von der Natur fasziniert sind oder machen Sie einen Spaziergang am Naturlehrpfad entlang. Sie lernen hier den Reichtum der lokalen Natur kennen (der größte Teil des Waldes ist ein Reservat) und vielleicht erspähen Sie ja ein Reh oder einen Fuchs zwischen den Bäumen. Der Seilpark am Waldrand wird Ihnen jede Menge Aufregung bieten.

Park Kultury w Powsinie, fot. Park Moczydło

Kulturpark Powsin

Ein Erholungskomplex im Warschauer Wald, in dem man das ganze Jahr über ein Ferienhaus mieten und sich wie in einem Ferienort außerhalb der Stadt fühlen kann. Hier kann man Ball oder Tennis spielen, im Freibad planschen oder auch im Seilpark klettern. Sie können problemlos einen Ort für ein gutes Picknick oder eine Grillparty finden. Kinder wird der örtliche Waldspielplatz ganz sicher begeistern. Nutzen Sie die Gelegenheit, den nahe gelegenen Botanischen Garten zu besuchen.

Las Kabacki, fot. Filip Kwiatkowski

Kabaty-Wald

Das größte Naturschutzgebiet in der Woiwodschaft Masowien, das sich innerhalb der Grenzen Warschaus befindet. Dort können Sie sich von der Hektik des Trubels auf den breiten Alleen ausruhen oder auf den vielen Kilometern an Radwegen in die Pedale treten. Lernen Sie, die grundlegenden Baumarten zu erkennen, indem Sie über die Lehrpfade wandern und dann ein Picknick auf einer Waldlichtung machen. Wussten Sie eigentlich, dass das berühmte “Enigma” in diesem Wald entstanden ist?

Mehr:
Plaża Poniatówka i PGE Narodowy, fot. m.st. Warszawa
Bulwary Wiślane, fot. m.st .Warszawa
Kanonia, fot. Tomasz Nowak
Pomnik syrenki warszawskiej, fot. Warszawska Organizacja Turystyczna
X