fbpx

Warsaw - Official Tourist Website

Warszawa - oficjalny portal turystyczny

Varsovia - portal turístico oficial

Warschau - Offizielle Tourismus-Webseite

Winter in Warschau

Die Tage werden unerbittlich kürzer und das Wetter lädt uns nicht gerade zu irgendwelchen Aktivitäten ein. Zeit also, die Batterien nachzuladen und dem Winter standhaft die Stirn zu bieten. Kommen Sie nach Warschau, denn auch eine kurze Pause wird Sie den Alltag vergessen lassen – und die polnische Hauptstadt in der Wintersaison wird Sie bestimmt überraschen.
Obwohl Weihnachten bekanntlicherweise auf Ende Dezember fällt, bereiten sich die Warschauer bereits einige Wochen zuvor auf die Festtage vor. Die Aromen traditioneller Gerichten, Klänge schöner polnischer Weihnachtslieder und farbenfrohe bewegliche Weihnachtskrippen in Kirchen schaffen eine einzigartige Atmosphäre.
Im Winter bietet die Stadt jede Menge Attraktionen, und das für jedes Portemonnaie: Weihnachtsmärkte, Eisbahnen, wunderschön beleuchtete Straßen und Plätze. Die Museen und andere Einrichtungen sind jetzt viel angenehmer zu besichtigen, es ist auch einfacher, einen freien Tisch in einem guten Restaurant oder ein freies Hotelzimmer zu finden.

Weihnachtsbeleuchtung

 

Zamek Królewski, fot. Zbigniew Panów pzstudio.pl

Im Dezember haben die Straßen und Plätze von Warschau ihren ganz besonderen Reiz. Mit bunten Dekorationen und Märchenfiguren geschmückt, erstrahlen sie abends mit Tausenden von Lichtern. Die Bewohner von Warschau – ob jung ob alt – warten jedes Jahr ungeduldig darauf, dass die festliche Beleuchtung endlich zu strahlen beginnt.
Sehen Sie selbst, wie schön die Stadt aussieht. Spazieren Sie einfach den Königsweg entlang, schauen Sie sich den 30 Meter hohen Weihnachtsbaum auf dem Schlossplatz und die hellen Überdachungen über den Straßen der Altstadt an. Eine Tasse heißer Schokolade bei Wedel ist dann der krönende Abschluss eines gelungenen Abends.

Königliche Lichtergarten

 

Wilanów - Królewski Ogród Światła - fot. Warszawska Organizacja Turystyczna

Wenn Sie die königliche Residenz in Wilanów „im Dunkeln“ besuchen, sehen Sie einen der schönsten Gärten Polens, denn er blüht zu dieser Jahreszeit in Tausenden von Lichtern. Ein leuchtender Tunnel führt zum Schlosshof, von dem aus man leicht in den Wintergarten des Königs gelangt. Hier können Sie zwischen flackernden Orangenbäumen spazieren und ein Bild in einem Leuchtrahmen vor dem Hintergrund des Wilanów-Palastes machen. Halten Sie auf der Schlossterrasse an und blicken Sie auf den Barockgarten, der von Tausenden von Lichtern erhellt wird, die sich bei besonderen Tanzevents im Rhythmus klassischer Musik wiegeln. Sehr beeindruckend sind auch die Teppiche aus hellen Blumen, die im Rosengarten zu blühen scheinen.
Wer den Hof von König Jan III. besichtigen möchte, kommt am besten am Samstag, Sonntag oder an Feiertagen. Die dreidimensionalen Licht-, Bild- und Tonpräsentationen an der Fassade des Palastes vermitteln das Gefühl, Teil einer jahrhundertealten Geschichte zu sein. Ein Abend im winterlichen Wilanów wird Ihnen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Weihnachtsmärkte

 

Jarmark Świąteczny na Starym Mieście - fot. Warszawska Organizacja Turystyczna

Weihnachtseinkäufe sind ein wahres Vergnügen, nur – man muss dies ohne Eile genießen. Weihnachtsmärkte sind der ideale Ort, um originelle Weihnachtsgeschenke zu finden, von handgefertigten Weihnachtsdekorationen über warme Pullover und Hüte bis hin zu lokalen Lebkuchen- und Schokoladenspezialitäten. Kleine mit Nadeln und bunten Lichtern geschmückte Holzhäuser werden Sie an mehreren Stellen Warschaus finden. Der traditionelle Weihnachtsmarkt erstreckt sich entlang der Verteidigungsmauern der Altstadt.

Eisbahnen

Lodowisko na Rynku Starego Miasta - fot. m.st. Warszawa

Eine zuverlässige Medizin gegen jede Art von Winter-Blues. Sie ziehen Schlittschuhe an und tanzen sanft auf der Eisfläche oder schweben gar über diese hinweg. Die ersten Eisbahnen in Warschau öffnen bereits im November. Im Winter finden Sie diese am Kultur- und Wissenschaftspalast, auf dem Markt in der Altstadt und in den verschiedenen Stadtteilen. Schlittschuhe können sie übrigens fast überall vor Ort ausleihen.

Nationalstadion im Winter

 

Zimowy Narodowy - fot. Warszawska Organizacja Turystyczna

Wenn Sport Ihr Element ist, dürfen Sie diesen Ort ganz einfach nicht links liegenlassen. Von November bis März warten hier zahlreiche Attraktionen auf Sie: gleich mehrere Eisbahnen, eine Eisstockbahn, Autoscooter und ein Eisberg, den Sie mit einem Ponton hinunterfahren können. Am Freitag- und Samstagabend wird die Atmosphäre von einer Eisbahn-Disco aufgeheizt, d.h. einer Eislaufparty mit energiegeladener Musik und Wettbewerben. Wenn Sie danach immer noch nicht genug haben, dann werfen Sie einen Blick in den unterirdischen Skatepark – den größten in der Stadt. Probieren Sie alles aus, und nach so einem Bewegungsschub wird Ihnen selbst klirrender Frost kaum noch etwas anhaben können.

Pfad der Kulturkeller der Altstadt

 

 

Piwnice w Muzeum Warszawy - fot. m. st. Warszawa

Jahrhunderte alte Innenräume bestechen durch ihre Authentizität, ihre uralten Mauern und ihre ruhige Atmosphäre. Betreten Sie diese, wenn Ihnen der Frost in die Knochen fährt. Im Untergeschoss des Warschauer Museums sehen Sie Töpfe, Teller, antike Münzen, die in Warschau ausgegraben wurden, sowie Objekte, die persönliche Details aus dem Leben von Frauen in Warschauer Palästen zeigen. Sie werden mit eigenen Augen sehen, wie ein keramischer Pfeifenraucherstand oder ein Brett für ein altmodisches Mühlenspiel aussah. Dank eines großen Modells der Alt- und Neustadt erfahren Sie, wie die Gebäude von Warschau Ende des 18. Jahrhunderts aussahen, so dass Sie die Geschichte der Hauptstadt in Zahlen und Infografiken gut verfolgen können. Im nahegelegenen Zentrum für Gebäudeinterpretation sehen Sie eine Ausstellung über die Zerstörung und den Wiederaufbau der Altstadt nach dem Zweiten Weltkrieg sowie noch viel mehr über den gesamten Pfad der Kulturkeller in der Altstadt.

Mehr:
Iluminacje na Nowym Świecie, fot. Warszawska Organizacja Turystyczna
Żurek, fot. Anna Włodarczyk
Zamek Królewski w Warszawie, fot. m.st. Warszawa
Łazienki Królewskie, fot. m.st. Warszawa

Pin It on Pinterest

Share This
X