fbpx

Warsaw - Official Tourist Website

Warszawa - oficjalny portal turystyczny

Varsovia - portal turístico oficial

Warschau - Offizielle Tourismus-Webseite

Dessert

Ein bekanntes Sprichwort sagt, der Mensch habe einen Extra-Magen für den Nachtisch. Zumindest sollte immer ein wenig Platz für eine typische Warschauer Leckerei da sein.

Pączki, fot. Filip Kwiatkowski

Wenn Euch also die Lust auf etwas Süßes überfällt, dann schaut in einer der Bäckereien oder Konditoreien vorbei, um einen Krapfen mitzunehmen. Polnische Krapfen haben im Unterschied z.B. zu amerikanischen die Form einer leicht abgeplatteten Kugel in der Größe einer Faust. Innen ist eine süße Füllung, meist Rosenkonfitüre oder Pflaumenmus. Goldbraun frittiert, mit Zuckerguss überzogen und mit Puderzucker bestreut – so sind Krapfen ein unbedingtes Muss für den “fetten Donnerstag” vor Fastnacht, wenn sich vor den Konditoreien lange Schlangen bilden.

Wuzetka, fot. Ewelina Majdak

Den Titel der “Typischsten Warschauer Süßspeise” verdient allerdings eine Leckerei, die “Wuzetka” genannt wird, ein quadratischer Kuchen aus dunklem Schoko-Biskuit-Teig, belegt mit Schlagsahne und mit Schokoladenguss überzogen. Woher der Name dieses Kuchens kommt ist nicht sicher, allgemein aber wird er einer der wichtigsten Warschauer Verkehrsarterien zugeschrieben, der Strecke WZ, die an der Altstadt vorbeiführt.

Zygmuntówka, fot. Ewelina Majdak

Vor einigen Jahren erblickte ein anderes süßes Symbol das Licht der Welt – die sog. “Zygmuntówka”. Es ist ein Kuchen, der seinen Namen einem der berühmtesten Denkmäler Warschaus verdankt – der Sigismundsäule, und der den Wettbewerb für das offizielle Dessert der Hauptstadt gewinnen konnte. Der leckere, mit Baiser verzierte Kuchen ist mit Schokoladenmousse, Moosbeeren-Konfitüre und Schlagsahne gefüllt.

Czekolada Wedla, fot. Anna Zofia Powierża

Süße Leckereien werden einen Spaziergang durch die Stadt bestimmt noch angenehmer machen, und es lohnt sich, in eines der Warschauer Cafés hineinzuschauen, deren Geschichte sich bereits in Jahrzehnten zählen lässt. Die Atmosphäre der vergangenen Epochen können wir in stilvollen Cafés wie dem Bristol oder Blikle, im Wedel, wo es Trinkschokolade gibt, oder dem im Stil der 1960er-Jahre gehaltenen Lukullus erleben.

Lody, fot. Filip Kwiatkowski

In Warschau findet Ihr auch moderne, Boutiquen gleichende Konditoreien mit französischem Gebäck, amerikanischen Krapfen oder auch Konditoreien, die sich auf veganische oder glutenfreie Desserts spezialisiert haben, genauso wie Eisdielen, in denen man traditionell hergestelltes Eis aus rein natürlichen Zutaten bekommt.

Mehr:
Śniadanie, fot. monticellllo, Fotolia
Zupa pomidorowa, fot. shaiith, Fotolia
Nocny Market, fot. m.st. Warszawa
Żurek, fot. Anna Włodarczyk

Pin It on Pinterest

Share This
X